Bei uns ist immer was los! Die Schachfreunde in Aktion - und das in den Sommerferien!
Ein Schachabend bei den Schachfreunden

Jeden Montag und Donnerstag ab 18 Uhr (Feiertage wie Ostermontag oder Weiberfastnacht natürlich ausgeschlossen) packen wir Bretter, Uhren und Figuren aus und los geht’s!

Unser Vereinsheim in der Schlebuscher Fußgängerzone ist stets gut besucht. Ein Spielpartner für eine gemütliche freie Partie oder zum Blitzen (5-Minuten-Schach) findet sich immer. Der Umgangston bei den Schachfreunden Schlebusch ist leger, auch Neulinge werden bei uns schnell integriert und schätzen die lockere, herzliche Atmosphäre.

Neben den sozialen Aspekten der Schächerei betreiben wir das königliche Spiel aber auch als Wettkampfsport:

  • Die SF Schlebusch nehmen mit drei Mannschaften am Spielbetrieb des Schachkreises Rhein-Wupper teil; zwei Mannschaften spielen in der Bezirksliga, und eine in der Bezirksklasse.
  • Seit einigen Jahren beteiligen wir uns auch an den auf Kreisebene stattfindenden Blitzmannschaftsmeisterschaften.
  • Vereinsintern tragen wir die Vereinsmeisterschaft, den Vereinspokal, die Vereinsblitzmeisterschaft und neuerdings auch einen Wettbewerb im Aktivschach (25 Min.) aus. Diese Turniere erfreuen sich alljährlich einer großen Beteiligung.
  • Einige Schachfreunde nutzen auch die Möglichkeit, an div. Turnieren für Einzelspieler teilzunehmen, z. B. Kreiseinzelmeisterschaft, Seniorenmeisterschaft oder die Offenen Stadtmeisterschaften von Köln, Bergisch Gladbach und Leverkusen.
  • Im Sommer ist ein Vergleichswettkampf mit dem Blindenschach-Klub Köln/Bonn zur Tradition geworden. Die Kontakte hat unser blindes Vereinsmitglied Willi Beckmann  (Deutscher Blindenschachmeister der Senioren 2001) geknüpft.
  • Eine spezielle Abart des Schachspiels ist Fernschach, das von einigen unserer Vereinsmitglieder entweder klassisch per Post oder neuerdings auch per E-Mail oder auf Internet-Webservern gespielt wird.

Aber auch nach dem Schach ist der Abend noch lange nicht vorbei. Häufig treffen wir uns noch zum Après-Echecs (Frz. für: wenn man keine Lust mehr hat zu blitzen) in der Gaststätte Ferger direkt gegenüber von unserem Spiellokal, um noch bei einem Glas Bier oder Limo ein bißchen zu klönen oder dem Vereinskameraden zu erzählen, warum man die letzte Partie in der Vereinsmeisterschaft eigentlich gar nicht verlieren konnte, wo man doch die ganze Zeit klar auf Gewinn stand. Hier findet auch unsere jährliche Vereinsfeier statt, bei der die Mitglieder sich (teilweise) auf Vereinskosten mal so richtig satt essen können (Schach macht hungrig!).

Ebenfalls schon Tradition ist unsere Präsentation anläßlich des alljährlich im September stattfindenden Schlebuscher Wochenendes (nächster Termin 19. September 2010 ab 11 Uhr) in der Schlebuscher Fußgängerzone. Sie finden unseren Stand wie üblich vor dem Fahrradgeschäft Fabrizius. Dieser Termin ist auch für Einsteiger eine gute Gelegenheit, das königliche Spiel einmal in ungewöhnlicher Umgebung kennenzulernen und vielleicht auch gleich ein Spielchen gegen einen von uns zu wagen. Wer weiß: Wenn Sie Glück haben, ergattern Sie sogar einen der heiß begehrten Plätze im Simultanturnier gegen unseren Vereinschampion!